AKTUELLE BEITRÄGE

Teilzeit- und Vollzeitarbeit der Frauen in Europa und der Schweiz

Die Erwerbsquoten von Frauen und Männern entwickeln sich in den europäischen Ländern recht unterschiedlich. Ein Sonderfall bildet die Schweiz, wo nach der Annahme der Masseneinwanderungsinititative der Druck auf die Frauen gestiegen ist, stärker in die Erwerbsarbeit einzusteigen. (SSF/iDAF/im.) Noch lie­gen keine ganz neuen Zah­len für die Schweiz vor, aber ein Blick auf die Sta­tis­tik zeigt, dass seit 1991 der An­teil der er­werbs­tä­ti­gen Frau­en im Alter von 15 – 64 Jah­ren – mit Schwan­kun­gen – kon­ti­nu­ier­lich ge­stie­gen ist. Im Jahr 2012 lag die Frau­en-Er­werbs­tä­ti­gen­quo­te in der Schweiz bei 73,6 %, die Män­ner-Er­werbs­tä­ti­gen­quo­te bei 85,2 %*. Gleich­zei­tig liegt der

Diverse Familienformen und ihre Auswirkung auf die Entwicklung der Kinder

Stabilität und Verlässlichkeit sind wichtige Qualitätsanforderungen für Familien. Doch was ist nach gültiger Definition eine Familie? Und gibt es Qualitätskriterien, welche auch die Entwicklung und das Wohl der Kinder bestimmen? Ein Beitrag des deutschen Erziehungswissenschafters und Buchautors Albert Wunsch. Le­an-Man­nage­ment, TQM, Con­trol­ling, Qua­li­täts-Cir­kel, diese Be­grif­fe prä­gen seit Jah­ren die Dis­kus­si­on zur Op­ti­mie­rung von Ar­beits­pro­zes­sen in Be­trie­ben. Es exis­tie­ren auch reich­lich Qua­li­täts­hand­bü­cher, In­stru­men­te zur Wirk­sam­keits­über­prü­fung sowie Nach­schla­ge-Ma­nua­le in den Fel­dern der So­zi­al- und Ju­gend­hil­fe. Eben­so be­schreibt der S

BITTTE HELFEN SIE UNS HELFEN!

 

Postkonto 60-74959-6

IBAN CH90 0900 0000 6007 4959 6

ZEITSCHRIFT

 

Mit einem Unterstützungsabo von CHF 20 fördern Sie die Zeitschrift.

Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF)

Forchstrasse 145 | 8032 Zürich

Telefon 044 252 94 12

info(at)stiftung-familie.ch | www.stiftung-familie.ch

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon