AKTUELLE BEITRÄGE

Bestsellerautorin Birgit Kelle kritisiert Auswüchse der Sexualpädagogik

Kantonale Fachstellen für Sexualpädagogik publizieren Links zu Webseiten, die Pornografiekonsum und grenzwertige Sexualpraktiken empfehlen. In Zürich hat am Montag die deutsche Erfolgsautorin Birgit Kelle Trends in der Sexualpädagogik kritisiert und in einem Interview mit dem Tages-Anzeiger Leitlinien für einen kindergerechten Sexualunterricht beschrieben. Im Auf­klä­rungs­un­ter­richt habe ein Pa­ra­dig­men­wech­sel statt­ge­fun­den, sagte Bir­git Kelle im Ta­ges­an­zei­ger-In­ter­view. Es gebe zum Bei­spiel Se­xu­al­päd­ago­gen, die be­reits Kin­der­gärt­ler mit „se­xu­el­ler Viel­falt“ (1) kon­fron­tie­ren woll­ten. Unter dem Deck­man­tel der Ak­zep­tanz von Homo- und Trans­se­xu­el­len w

BITTTE HELFEN SIE UNS HELFEN!

 

Postkonto 60-74959-6

IBAN CH90 0900 0000 6007 4959 6

ZEITSCHRIFT

 

Mit einem Unterstützungsabo von CHF 20 fördern Sie die Zeitschrift.

Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF)

Forchstrasse 145 | 8032 Zürich

Telefon 044 252 94 12

info(at)stiftung-familie.ch | www.stiftung-familie.ch

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon