AKTUELLE BEITRÄGE

Armut 2.0: Wie Familien von einer Schuldenfalle in die andere googeln

Wenn wir in unserem Alltag ein Problem haben, dann fragen wir in vielen Fällen Google. Oft vergessen wir dabei, dass uns die ungefilterten Ergebnisse ganz bös in die Irre führen können. Ein persönlicher Erfahrungsbericht von Markus Döbeli, Geschäftsführer der Schweizerischen Stiftung für die Familie. Das Telefon klingelt. Ein Familienvater erzählt mir, dass seine Familie aufgrund seiner Arbeitslosigkeit total überschuldet sei. Wenn sie den Mietzins-Rückstand bis Ende Monat nicht überweisen, dann würde sie der Vermieter aus der Wohnung ausweisen. Leider ist dies bei unserer Beratung von Familien in Not kein Einzelfall. Viele Haushalte sind überschuldet Laut Bundesamt für Statistik leben 40

BITTTE HELFEN SIE UNS HELFEN!

 

Postkonto 60-74959-6

IBAN CH90 0900 0000 6007 4959 6

ZEITSCHRIFT

 

Mit einem Unterstützungsabo von CHF 20 fördern Sie die Zeitschrift.

Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF)

Forchstrasse 145 | 8032 Zürich

Telefon 044 252 94 12

info(at)stiftung-familie.ch | www.stiftung-familie.ch

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon