SONDERFONDS FÜR FAMILIEN IN NOT

Mit der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz, hat der Schweizerische Bundesrat mit der «COVID-19-Verordnung 2» vom 18. März 2020 weitgehende Einschränkungen im öffentlichen Leben verfügt. Auch wenn diese nun stückweise wieder aufgehoben werden, sind unzählige Familien in der Schweiz direkt oder indirekt von diesen notwendigen Massnahmen betroffen.

Die Hilfegesuche an unsere Stiftung haben sich in den letzten Wochen verdreifacht. Dank Unterstützung der Glückskette  / Chaîne du Bonheur konnten wir nun einen Fonds für besonders hart von der Krise betroffene Familien einrichten. Der Fonds bietet wirtschaftliche Soforthilfe besonders für

Die Schweizerische Stiftung für die Familie bietet deshalb ab sofort für direkt von der Corona-Krise betroffene Familien eine Erstberatung, sowie eine wirtschaftliche «Corona-Soforthilfe» an. Diese soll Familienhaushalten zu Gute kommen, welche durch das soziale Netz nicht aufgefangen werden, respektive wo die staatliche Hilfe nicht ausreicht, um menschenwürdig zu überleben.

Ihr Gesuch können Sie direkt hier mit unserem einfachen Gesuchformular einreichen.

Sollten Sie dazu Fragen haben, werden wir Sie gerne dabei begleiten und anleiten. Unsere Hotline für Gesuchstellende ist an folgenden Tagen besetzt:

Dienstag bis Donnerstag jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr

 

044 54 55 512

Anspruchsberechtigt sind grundsätzlich alle Familien, welche Corona bedingt in Not geraten sind UND aus der o.g. Zielgruppe stammen.

MIT UNTERSTÜTZUNG VON:

NEWSLETTER

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig mehrere tausend Kontakte in der Schweiz zu aktuellen Familienthemen. Unser Ziel ist es, Familie in den Fokus zu rücken und deren gesellschaftliche Akzeptanz zu stärken.

 

Unser Newsletter erreicht regelmäßig auch alle National- und Ständeräte, sowie Kantonsräte.

ZEITSCHRIFT

Mit unserer Zeitschrift „Familie ist Zukunft” erreichen wir über 15.000 Abonnenten in der deutschsprachigen Schweiz, 2-3 mal pro Jahr von hervorragenden Artikeln u.a. von Dr. Remo Largo, Prof. Manfred Spitzer, Birigit Kelle u.a. profitieren.


Werden Sie ebenfalls Abonnent mit dem Unterstützerabo in Höhe von Sfr. 20 im Jahr. Ihr Abo gibt uns ein Mandat für die Familie in der Politik.

BITTTE HELFEN SIE UNS HELFEN!

 

Postkonto 60-74959-6

IBAN CH90 0900 0000 6007 4959 6

ZEITSCHRIFT

 

Mit einem Unterstützungsabo von CHF 20 fördern Sie die Zeitschrift.

Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF)

Forchstrasse 145 | 8032 Zürich

Telefon 044 252 94 12

info(at)stiftung-familie.ch | www.stiftung-familie.ch

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon