Berichte. Stimmen. Impressionen.

FORUM WIRTSCHAFT TRIFFT FAMILIE 2019

«Neue Vereinbarkeit gestalten»

 

FORUM WIRTSCHAFT TRIFFT FAMILIE 2019

Neue Vereinbarkeit – warum es einen ‹‹change of mindset›› braucht

Unter dem Thema «Die neue Vereinbarkeit gestalten – Was Unternehmen und Familien brauchen» fand am 31. Oktober in Bern das zweite «FORUM WIRTSCHAFT TRIFFT FAMILIE» statt. Nachdem das Forum vor Jahresfrist in Zürich vor allem die Familienfreundlichkeit der Unternehmen im Fokus hatte, ging es diesmal um den Nutzen der Familie für das Unternehmen und einer Kultur des Vertrauens und der Wertschätzung.

 

Laut Christa Leonhard, Präsidentin des Stiftungsrates der Schweizerischen Stiftung für die Familie, erfordert die Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben ein neues Denken. Aber auch finanzielle Investitionen. Doch jede Investition in die Familie werde sich mehrfach auszahlen. Besonders auch in Form von motivierten und engagierten Mitarbeitenden.

Auf dieser Seite finden Sie einen Video mit Stimmen der Besucherinnen und Besucher, sowie alle Referate der Referentinnen und Referenten als Videofile.

 

31. Oktober 2019

16.30 - 19.30 Uhr in Bern

Kongresszentrum Hotel Ador

KEYNOTES & PODIUMSREFERENTEN

DR. NINA M. JUNKER, ist stellvertretende Abteilungsleiterin Sozialpsychologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie begleitet die Forschungsschwerpunkte Vereinbarkeit von Beruf und Familie, mit Fokus auf Work-Family Enrichment, sowie Burnout und Arbeitsengagement. Ihr Diplom in Psychologie erhielt sie von der Universität Mannheim und promovierte extern im Bereich Führung an der Goethe-Universität Frankfurt. Frau Dr. Junker leitete ausserdem das Produktmanagement der vitaliberty GmbH und ist freiberufliche Beraterin im Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Auf dem FORUM wird sie u.a. exklusiven Einblick in die aktuelle Forschung zum Thema Elternkompetenzen und Arbeit geben.

 

ANJA WYDEN GUELPA, selbstständige Unternehmerin und Präsidentin der Eidgenössischen Koordinationskommission für Familienfragen. Die Kommunikations- und Führungsstarke Powerfrau bringt über 20 Jahre Erfahrung in wichtigen Führungspositionen mit. Sie war sowohl in der Privatwirtschaft bei IBM als auch im öffentlichen Dienst als Projektleiter beim SECO, als Generaldirektorin für Soziales und von 2009 bis 2018 Staatskanzlerin des Kantons Genf tätig. Sie begleitet mit civicLab Unternehmen, hat verschiedene Verwaltungsrats - und Stiftungsratsmandate inne und unterrichtet an der Universität Lausanne und Genfer Fachhochschule für Wirtschaft (HEG). Anja Wyden Guelpa ist verheiratet und Mutter zweier Kinder.

DR. HANS C. WERNER, ist Mitglied der Konzernleitung der Swisscom AG und Leiter Group Human Resources. Er zeichnet damit verantwortlich für die Belange über 17´000 Mitarbeitenden in der Schweiz und rund 20´000 weltweit.

Dr. Werner ist Vorstandsmitglied des Schweizerischen Arbeitgeberverbands, sowie Präsident der WORKLINK AG. Er präsidiert ausserdem den Institutsrat des international institute of management in technology der Universität Fribourg. 

Er verfügt über ein breites Wissen, sowie nationale und internationale Erfahrung in strategischen und operativen Funktionen des Personalwesens von weltweit tätigen Konzernen. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

DR. ANDREAS M. WALKER war Direktionsmitglied einer Grossbank, und über 10 Jahre Co-Präsident von swissfuture.

Als Inhaber von weiterdenken.ch berät er Politik, Behörden, Wirtschaft und NPOs zu Fragen zukünftiger Chancen und Risiken, Handlungsoptionen und Entscheidungsbedarf.

Er begleitet ausserdem verschiedene mittelständische Betriebe als Verwaltungsrat. Als Vater von vier Kindern weiss er sehr gut um den schwierigen Spagat zwischen Wirtschaft, Familie und Parnterschaft. Andreas Walker moderiert auf dem FORUM WIRTSCHAFT TRIFFT FAMILIE die Podiumsdiskussion.

JOACHIM E. LASK, Dipl. Wirtschafts- und Sportpsychologe, Leiter des WorkFamily-Institutes, Autor von «Gute Eltern sind bessere Mitarbeiter» und international anerkannter Experte für das Lernfeld «Kompetenzcenter Familie». Das Programm sorgt für «mehr Qualität im Unternehmen» und zielt auf eine 20 Prozent höhere Produktivität ab, wenn Elternkompetenzen optimal im betrieblichen Kontext eingesetzt werden. Ebenso eignet es sich zur gezielten Rekrutierung von Fachkräften. Aktuell werden die Effekte seines Ansatzes, mittels Studien der Goethe-Universität Frankfurt am Main, wissenschaftlich evaluiert.

Videos Keynotes und Spotlights

Gerne stellen wir Ihnen hier die Vorträge der Referierenden zur Verfügung. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass diese Auszüge einer frei gehaltenen Rede sind und dass die Urheberrechte bei den betreffenden Personen, respektive den Firmen die diese vertreten liegen. Jegliche Verwendung der Inhalte, sowie sonstige Veröffentlichungen bedürfen daher vorab einer Genehmigung der einzelnen Referentinnen und Referenten.

 

SPONSOREN & PARTNER

Das FORUM wird im Rahmen des Programms Mehrwert Familie unterstützt von:

Nationale Partner

Lokale Partner und Gönner

TERMINE

FORUM WIRTSCHAFT TRIFFT FAMILIE
Kongresszentrum Hotel Ador
Einführungsseminar be:able
Raiffeisen Forum

BITTTE HELFEN SIE UNS HELFEN!

 

Postkonto 60-74959-6

IBAN CH90 0900 0000 6007 4959 6

ZEITSCHRIFT

 

Mit einem Unterstützungsabo von CHF 20 fördern Sie die Zeitschrift.

Schweizerische Stiftung für die Familie (SSF)

Forchstrasse 145 | 8032 Zürich

Telefon 044 252 94 12

info(at)stiftung-familie.ch | www.stiftung-familie.ch

  • White Twitter Icon
  • White Facebook Icon
  • Weiß YouTube Icon